Unter Linken oder Linke am Abgrund

Sonntagvormittag schaltet man nichts ahnend in Phoenix rein und wird dort von einer reißerischen linken Sektiererin überrascht. Es ist SPD Parteitag und die Ministerpräsidentin aus Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft, hält eine Rede.

Es geht darum, wofür die SPD steht. Die SPD mache Politik für Menschen. Sie hätten den richtigen Kompass, dabei wurde auf die linke Brusthälfte geklopft. Außerdem sei die SPD die Fortschrittspartei Deutschlands.

Somit hat Kraft ungewollt die größten Irrtümer der sozial Demokraten fein säuberlich aufgelistet.
Am schwerwiegendsten ist diese Erhöhung der eigenen Meinung mit der Annahme auf der richtigen und guten Seite zu stehen. Zum einen führen über gute Vorsätze der Weg in die Hölle und zum anderen stimmt es einfach nicht, oder sind Besserverdienende, die mit 49% Spitzensteuersatz geschröpft werden sollen um sinnlose Geldverschwendungspolitik zu betreiben, etwa keine Menschen? Dieses Moralisieren führt dazu, dass man die Wohlhabenden als Kriminelle ansieht. Da wird ein gewöhnlicher Einkauf zum kapitalistischen Sündenlauf. Denn wo der eine Schulden hat, besitzt der andere ein Vermögen. Die Guten sind für die Umverteilung, die Bösen für die Ungerechtigkeit und Unmenschlichkeit.
Die Linken stehen somit am moralischen Abgrund. Doch erkennen können sie es nicht. Wo viel Gutes ist, findet sich auch immer viel Böses.

Außerdem finde ich persönlich die „dunkle Seite“ der Macht einfach interessanter als dieses gutmenschliche Gelaber.

Ein kleiner Überblick über die linken Parteien:

Die Linke

Seit der antisemitischen Hetze und den Grußkarte an Fidel ist es relativ ruhig bei der ehemaligen Mauermörder-Partei geworden. Es ist höchstens ein Schrumpfungsprozess zu beobachten.

SPD

Die Zukunftspartei profitiert von der allgemeinen Ratlosigkeit und wird sich weiter links, um sich von der CDU abzugrenzen, einordnen.

Die Grünen

Eigentlich braucht man diese Partei nicht mehr, da es der Umwelt gut geht und es den Atomausstieg gibt. Das hat sich scheinbar noch nicht herumgesprochen und somit hat die Partei noch ca. 15 Prozent Zustimmung. Der Fukushimaboom lässt aber bereits merklich nach. Außerdem haben sie mit den Freibeutern Konkurrenz bekommen.

Die Piraten

Die naive Nerd-Partei ist aktuell im Aufwind. Auf dem letzten Parteitag hat sie nun auch ein bisschen Farbe bekannt. Neben kostenlosen Nahverkehr, Hetze gegen Urheberrecht und Patentrecht stehen nun auch legaler Verkauf von Heroin und ein bedingungsloses Grundeinkommen auf dem Programm. Außerdem versteckt man vieles in schön klingenden Begriffen wie Transparenz, Informationsfluss und Open Access. Diese Partei ist der fleischgewordene Geist der Naivität von Kellerkindern und der Dekadenz der Spaßgesellschaft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s