Deutsche Befindlichkeiten

Es gibt in Deutschland Sprachregulierungen und bestimmte Themen, über die darf man nicht sprechen, und es gibt auch politische Thementabus.
Alle Tabus und Sprachregulierungen sind natürlich nicht festgelegt sondern werden erneuert, verändert oder aufgehoben von dem Zeitgeist. Der Zeitgeist ist sozusagen der Taktgeber einer asynchronen Gesellschaft, die nach Orientierung sucht. Gegen diesen Zeitgeist kann man nichts unternehmen. Wahrscheinlich niemand konnte das dritte Reich verhindern. Genauso wenig kann jemand heutzutage die Geldvernichtungsmaschinerie der heutigen erneuerbaren Energien verhindern. Das einzige was man machen kann, ist dafür zu sorgen, dass auf diese unpopulären Kritik aufmerksam gemacht wird und zu hoffen, dass sich der Zeitgeist ändert.
Es gibt zweifellos auch berechtigte Tabus. So wurde beispielsweise Duelle tabuisiert. Manche Tabus betreffen aber nur (oder fast nur) Teilgruppen der Gesellschaft, so würde Beispielsweise kein bekennender Linker sich zum Katholizismus offen bekennen, genauso wenig wie ein Konservativer eine Affäre mit einer Minderjährigen zugeben würde. Diese Tabus sind vollkommen in Ordnung und gut, da sie den Menschen Orientierung geben. Man muss ja nicht mit jeder Klientel gut auskommen.
Es gibt aber auch leider absolute No-Gos, in der Debattenkultur. So kann ein Politiker sich nicht öffentlich zur Kernenergie bekennen. Noch viel schlimmer sind aber die Tabu-Themen, die nicht kritisiert werden dürfen. In der Politik hat dies leider realpolitische Konsequenzen. Die jetzigen Haupt-Tabus sind die EU und die Energie-Wende. Wer sich zu diesen beiden Themen auch nur Ansatzweise kritisch äußert, kann sich sehr schnell die Finger verbrennen. Etwas gelockert haben sich die Tabus bei Integrationskritik und der Kritik an dem anthropogenen Klimawandel, letzteres aber auch nur weil Niemand überhaupt etwas beweisen kann, es ist für Klimakritiker eine Win-Win Situation. Bei diesen Tabus darf man aber auch nicht vergessen, dass grundsätzlich (fast) jeder seine Meinung äußern darf. Wenn nun aber jemand mit fundiertem Wissen genau das Gegenteil des Zeitgeistes artikuliert, wird aus dem Tabu ein richtiges Tabu, denn so lange nur Ahnungslose, oder bzw. Leute die man als ahnungslos darstellen kann, sich äußern, kann derjenige, der auf der Höhe des Zeitgeistes argumentiert, sich selbst erhöhen.

Ein weiteres Tabuthema sind nichtsdestotrotz auch gerade die Rechtsextremen. So versuchen gerade die Politiker aus Gebieten mit starken braunen Rückhalt, diese Thematik totzuschweigen und zu relativieren, da sonst das Ansehen der Region in Mitleidenschaft gezogen werden könnte. Die anderer Seite der Verschweigung ist die totale Übertreibung der Trauer, Betroffenheit, Selbstkritik und Kritik.
Dieses Prinzip der Gleichzeitigen Übertreibung und Relativierung findet im kleinen in der Gesellschaft statt. Rechte Gewalttaten, wie z.B. die NSU-Morde (Dönnermorde) werden relativiert mit Sätzen wie: „Rechtsextreme Gewalttäter gibt es in anderen Ländern auch.“. Diese Verharmlosungen sollten, wenn sie aus Scham fallen, mindestens genauso heftig hinterfragt und kritisiert werden, als ob sie von Rechtsextremen getätigt werden, denn es ist nicht wichtig warum jemand handelt, sondern wie jemand handelt. (Nicht das Ziel heiligt die Mittel, sondern die Mittel heiligen das Ziel).
Trotzdem sollte man auch hier nicht mit einem völlig verzerrten Weltbild argumentieren und hinter jeder Äußerung eine faschistische Grundhaltung vermuten.

Andererseits gibt es ein weiteres, zum Glück gelockertes Tabu. Die wiederum den Nationalismus betrifft. Aufgrund des dritten Reiches hat man versucht den Nationalstolz und den Patriotismus komplett zu verbieten. Dabei hat man übersehen, dass nicht der Nationalstolz sondern, die Dosis dieses Stolzes verkehrt waren. Es soll schon deutsche Regierungen, die behauptet haben, dass es keine eigenen deutsche Interessen gäbe, gegeben haben.
Aus diesen Grund bin ich auch ein Rechter, der mit der Linken Austreiberei nichts zu tun haben will. Als Bonus kommt der aktuelle Linke Mainstream, beidem das Gesetzt des Gegenteils greifen kann, hinzu (und die Zugabe Rechts zu sein – ist auch schon wieder ein Tabu).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s