Erneuerbare Energien auf dem Prüfstand – Teil 1 „die toten Vögel“

Ich werde die aktuellen Argumente für und gegen erneuerebare Energien objektiv versuchen zu überprüfen. Ich selbst bin ein Kritiker der erneuerbaren Energien.

Als erstes beschäftige ich mich einer kritischen These gegenüber der Windkraft. So soll jedes Windkraft 10 Vögel zerschreddern. Deutschlandweit wären dies ca. 200.000 Vögel:

So sorgt die Sogkraft der schnell rotierenden Rotorblätter das in der Nähe fliegende Vögel angezogen und zerschreddert werden. (Quelle: http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/windraeder-toeten-voegel-und-fledermaeuse-update/ )

Siehe auch http://www.bild.de/video/clip/geier/geiersturzflug-10252084.bild.html

Doch werden wirklich soviele Vögel geschreddert? Eine Studie des Bundesumweltministeriums kommt zu einem anderen Ergebnis:

„Jetzt liegen Zahlen vor: Demnach hat es in den vergangenen Jahren 146 Rotmilane erwischt, 163 Mäusebussarde, 25 Wintergoldhähnchen, 87 Tauben, 30 Stockenten.“(Quelle http://wissen.dradio.de/vogel-statistiken-das-windrad-ist-des-vogels-tod.33.de.html?dram:article_id=8373)

Da keine genauen Zahlen der Kritiker vorliegen und das Bundesumweltministerium andere Zahlen vorweist, erhalten die Windräder, nach in dubio pro reo, einen Freispruch. Außerdem ist es sicherlich möglich langsamdrehende Windräder zu bauen. Übrigends wird auch in der Wasserkraft versucht langsamdrehende Anlagen mit geringer Fallhöhe zu bauen, welche die Fische nicht schreddern. Allerdings muss man auch hier genaue Studien anfertigen. http://www.fischundfang.de/Service/Aktuelle-Meldungen/Fischschonende-Wasserkraft

Als nächstes werde ich das hoffnungsvolle Verfahren der Elektrolyse (Umwandlung von Elektrischer Energie in Gas, um überproduzierte Energie zu speichern) anschauen!

Advertisements

2 Gedanken zu „Erneuerbare Energien auf dem Prüfstand – Teil 1 „die toten Vögel“

  1. Danke für den kritischen Kommentar.

    Ich habe Miersch auf seine falschen Zahlen (220.000) aufmerksam gemacht aber er hat gesagt das er nur einen BUND-Mitarbeiter zitiert hat. Es gilt aber als gesichert, das 8.000 und nicht 220.000 Vögel jährlich von Windanlagen getötet werden und das 80-90% aller Anlagen keine Vögel schreddern. Dagegen kommen pro Jahr jeweils ca. 5 – 10 Millionen Vögel im Straßenverkehr und an Hochspannungsmasten in Deutschland um: http://vonhaeften.wordpress.com/2009/11/15/arme-geier/

  2. Pingback: Erneuerbare Energien auf dem Prüfstand – Teil 1 “die toten Vögel … | Umwelttechnik meotec

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s